Rechtlicher Hinweis ! 
In den Folgenden Texten gebe ich ihnen keine Heilversprechen. 
Ich gebe ihnen keine Empfehlungen für Nahrungsergänzungen im Bezug auf Einnahme oder Dosierung. 
Ich gebe lediglich wieder, was es in der Literatur zu finden gibt. 
Damit gebe ich ihnen Informationen, die auf meinen Erfahrungen beruhen. 

Zink 

©biolla.de

  • Zellwachstum 
  • Wundheilung 
  • Immunsystem 
  • Haut, Haare, Nägel


Ursachen

  • Erhöhter Bedarf an Zink bei Verletzungen oder Erkältungen 
  • Schlechte Verwertung durch z.B. Darmerkrankungen
  • Erhöhter Bedarf durch Wachstum oder Kraftsport 
  • Zinkverlust durch Blutung 

Folgen

Ersten Symptome:

  • Müdigkeit 
  • Antriebsmangel
  • abnehmende körperliche Leistungsfähigkeit
  • Konzentrationsschwäche 
  • Stimmungslabilität 
  • Chronische Erschöpfungszustände
  • Depressionen 


Hormonelle Veränderungen:

  • mangelndes sexuelles Interesse
  • Potenzstörungen
  • verminderte Empfängnisbereitschaft
  • Unfruchtbarkeit


Veränderungen der Haut:

  • brüchige Nägel
  • weiße Flecken auf den Nägeln 
  • nachlassende Haarqualität, z.B. brüchige, dünne Haare
  • Haarausfall
  • fehlende Haarneubildung
  • Hautprobleme:
  • trockene schuppende Haut 
  • Psoriasis
  • Akne 
  • Ekzeme 
  • Hautpilz
  • Lippenherpes
  • entzündliche Hauterkrankungen
  • Zinkmangeldermatitis
  • Dehnungsstreifen in der Schwangerschaft oder bei Kraftsportlern
  • Wundheilungsstörungen



Sinnesorgane

  • Augentrockenheit
  • Sehstörungen
  • plötzliche Nachtblindheit
  • Störung des Geruchssinns
  • Geschmacksverlust


  • Infektanfälligkeit:
  • Häufige Erkältungen und erhöhte Grippeanfälligkeit
  • Infektionen und Geschwüre im Mund 
  • Magen- und Darmentzündungen 
  • Appetitlosigkeit 
  • Blutarmut 
  • Wachstumsstörungen und erhöhte Blutzuckerwerte bei Kindern, jugendlichen



Mit welchen Nährstoffen sollte man es kombinieren ?

  • muss mit keinem Nährstoff kombiniert werden 

Dosierung und Einnahme 

  • Dosierung: 10-15 mg pro Tag
  • bei Starkem Mangel oder Krankheit kann die Dosis auf bis zu 50 mg kurzzeitig erhöht werden 


  • Einnahme: Am besten auf nüchternen Magen 30 min vor oder 2 Stunden nach dem Essen